Harley-Davidson mit Rekordumsatz

27. Juli 2005, 17:16
6 Postings

Der Hersteller des Kult-Motorrads verzeichnete 2004 vor allem in Europa starke Zuwächse - Untersuchung der Börsenaufsicht

Milwaukee - Der US-Motorradhersteller Harley-Davidson hat im zweiten Quartal und den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres Rekordumsätze verbucht.

Der Anbieter schwerer Maschinen verbuchte in Europa besonders starke Zuwächse, teilte Harley-Davidson am Mittwoch mit. Daneben habe die US-Wertpapier- und Börsenkommission SEC eine Untersuchung angekündigt.

Diese Untersuchung stehe im Zusammenhang mit einer Ankündigung der Gesellschaft vom 13. April, nach der das kurzfristige Produktionswachstum für 2005 zurückgeschraubt und das Auslieferungsziel von 339.000 auf 329.000 Motorräder reduziert worden sei.

317.000 Motorräder

Harley-Davidson hatte 2004 insgesamt 317.000 Motorräder ausgeliefert. Die Ankündigung hatte zu Aktionärsklagen geführt. Das Unternehmen hält die Klagen dagegen für unbegründet,

Harley-Davidson hat in dem am 26. Juni beendeten Halbjahresabschnitt 2,6 Mrd. Dollar (2,1 Mrd Euro) umgesetzt nach 2,5 Mrd. Dollar in den ersten sechs Monaten 2004. Der Halbjahresgewinn betrug 464,6 (Vorjahresvergleichszeit:451,8) Mio. Dollar oder 1,62 (1,52) Dollar je Aktie.

Harley-Davidson lieferte in dieser Zeit 153.844 Motorräder aus, 1,5 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2004. In Europa stieg der Einzelhandelsverkauf kräftig auf 18.353 (14.978) Motorräder. Auch in Japan legte Harley-Davidson zu. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.