Gebäude im Wiener Alten AKH von Aktivisten "besetzt"

14. Oktober 2005, 11:45
18 Postings

Fünfte derartige Aktion der "Gruppe Freiraum" - Polizei zog nach Gesprächen mit den Demonstranten wieder ab: "Es gab keine Räumung"

Wien - Mitglieder der "Gruppe Freiraum" haben am Mittwoch erneut ein leer stehendes Gebäude hinter dem Narrenturm im Alten AKH in Wien-Alsergrund "besetzt". Es handelte sich um die fünfte derartige Aktion der Gruppe, die dort ein "offenes soziales Zentrum" etablieren will. Nach Angaben von "Freiraum" waren 100 Personen beteiligt, laut Polizei 15. "Es gab keine Räumung", betonte ein Polizeisprecher.

Die "Besetzung" startete um 8.00 Uhr, um 10.30 Uhr war die Aktion laut Polizei beendet. "Zwei Personen blieben auf einem Baum sitzen. Wir haben sie nicht heruntergeholt", berichtete der Sprecher. Die Gruppe Freiraum wollte mit dem Protest ihre Forderung nach einem "selbstverwalteten Sozial- und Kulturzentrum am Unicampus" unterstreichen. (APA)

  • Artikelbild
    foto: www.freiraum.at.tt
Share if you care.