Nachlese: Zitate aus zehn Jahren Gehrer - "Ich will keine Studiengebühren"

foto: standard/corn
«Bild 2 von 13»

9.2.2000

Gehrer: "Das Grundstudium ohne Gebühren ist mir ein Anliegen. Wichtig ist, dass für ein Grundstudium Gebührenfreiheit besteht."

Im Februar 2000 war die Welt noch in Ordnung. Wenn einem die Bildungsministerin höchstpersönlich ein gebührenfreies Studium verspricht, kann man sich schließlich auch darauf verlassen.

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 475
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Wir Eltern sagen: Danke, dass Gehrer geht!

Die Frage ist nur: Welches politische Würschtl kommt nach?

Wer farbenblind ist, kann nicht Kunst studieren.--

aber wer soo dumm ist kann immerhin minister weden-- :))))

"Wer farbenblind ist, kann nicht Kunst studieren."

was soll bitte der schei..? kunst ist doch nicht wie eine ampel die nur aus zwei bzw. drei farben besteht!

haben wir in AT wirklich so eine beschränkung?
wenn ja, dann ist es sehr bedauerlich.

Hey...

... wo ist das beste Gehrer-Zitat "Kinderkriegen statt Party"
???

das war nicht der einzige lacher !!!

""Nach meinem Verständnis hat die ältere Generation den Generationenvertrag erfüllt, sie hat für ihre Eltern gesorgt, und sie hat Kinder bekommen", erklärte Gehrer in der "Presse""

"Die ältere Generation, aber auch Politiker und Beamte hätten bereits genug Beiträge zum Sozialsystem geleistet, meint Gehrer."

""Was macht das Leben lebenswert? Etwa wenn man von Party zu Party rauscht, ist es das Single-Leben?""

und die FPÖ gibt deckung : "Auch FPÖ-Jugendsprecher Johann Gudenus gibt Gehrer prinzipiell Recht: "Vielleicht wird zu viel gefeiert." "
es kam dann der vorschlag der "Steuer auf Verhütungsmittel"... ;)

also bitte nicht unfair sein, der schiessbudenfiguren sind viele - "gerecht die schläge aufteilen" sei die devise :)

So fern jeder Realität!

Klingt fast so, als gäbe es nur Zitate zu Universitätspolitik.
Aber auch für die AHS gab es treffliche Aussagen:
Als sie gefragt wurde, was sie in einer AHS-Klasse machen würde, müsste sie die unterrichten, antwortet sie: "Ich würde mit ihnen singen und spielen".
Ja so würde ein Unterricht bei Gehrer ausschauen.

Ganz nebenbei: Ich stelle mir lebhaft (im wahrsten Sinne des Wortes) die Klasse mit 33 Schülern meiner 14jährigen Tochter vor, wenn Gehrer mit ihr "singt und spielt".

danke, anke.... ach nein, liesl, hieß sie doch. die durch falsche versprechungen und kursänderungen durchaus zu einer verbesserung des bildungsstaates österreich beigetragen hat. auch wenn möglicherweise doch nicht sie, diejenige mit der letzten entscheidungskraft gewesen sein sollte, abgesegnet wurde doch trotzdem alles, auch von ihr...

danke für beinahe 11 wunderbare jahre bildungspolitik einer strickpulli-tragenden basteltante, die es auf immerhin 5 jahre berufserfahrung gebracht hatte... da zieh ich doch den hut....

zzzz...

Was die rote Brut noch nicht kapiert hat...
Hinter einem Ministerposten sind Berater, welche den Kurs vorgeben.
Beispiel Bildung:
Wer kennt sich bei Volksschule, Hauptschule, Gym, HTL.....(9 Bundesländer!) + Uni perfekt aus?

Hauptsache die rote Brut hat wieder ein Aushängeschild, wo sie "anspucken" kann...

Korrektur

Grammatikalisch richtig muss es "Hauptsache die rote Brut hat wieder ein Aushängeschild, DAS sie "anspucken" kann..." heißen :-) Soviel zur Bildungspolitik der Lisl...

@ annea...

Danke für den Hinweis...
Ein paar Postings unten hab ich mich bereits für meine Ausdrucksweise entschuldigt und erläutert, warum ich so schrieb...

P.S. Ich bin prä-Gehrer in die Schule gegangen.
Schulklasse mit 29 Schülern...

jetzt musst du nur noch berichten,

woher dein geistesschaden stammt, brueter!

vom vielen sitzenbleiben vermutlich nicht - oder nicht ausschließlich...


A., weils wahr ist

naja...

andersdenkende als geistesgestört darzustellen...

Leben wir etwa noch in den 30´er oder 40´er Jahren des vorigen Jahrhunderts?

Ununterbrochen von "Roter Brut" zu faseln,

das nennst du andersdenkend?

soll sein, aber von stoerung des geistes schrieb ich kein wort, nur vom zustand desselben!

A., ebenfalls andersdenkend

diesen Ausdruck..

..wählte ich nicht ununterbrochen, sonder nur einmal. Und dies auch nur aus dem Grund, weil viele SPÖ Anhänger Wähler der ÖVP/FPÖ als Anhänger des Nationalsozialismus bezeichneten...

Auch nicht die feine englische Art

sie, schule?

wohl kaum.

Begründung?

Herr Trapper..

Rotbrutkasten

ihnen, lieber rechtsäugiger, dürfte sehr vieles an der bildungsunbildung der schwächsten aller schwarzen unterrichtminister (dabei gab es u.a. auch noch einen gewissen piffl-percevic und einen drimmel) entgangen sein: kein rückgrat, keine visionen, keine ahnung.

sie hat zwar bis heute nicht begriffen, daß sie wegen quantitativer ahnungslosigkeit nun den weg in die schwarze wüstenei antritt, aber in irgend einem erzkatholischen pfarrgemeinderat wird es für eine derart "tüchtige" doch ein platzerl im bildungsausschuß geben....?

Hier spricht die rote Brut

als einer, der die rote Brut gewählt hat, kann ich nur staunen über so viel geballte Vorurteile. Es gibt genug Leute, die dieses Schulsystem von innen und außen kennen. Ich kenne Leute, die an all den genannten Institutionen selbst tätig waren und aus der gründlichen Kenntnis des Systems heraus diese personifizierte Inkompetenz unerträglich fanden.
Ich habe an Gymnasium, HTL, Fachhochschule, Unis im In- und Ausland unterrichtet, habe als Evaluator Schulen in Lateinamerika und Asien genauer unter die Lupe genommen, habe LehrerInnen in Österreich, Italien, Kroatien, Montenegro, Bosnien und anderen Ländern fortgebildet - und ich habe genau deshalb die Roten gewählt, weil ich G. abgewählt und durch jemand Kompetenteren ersetzt wissen wollte.

@ doc...

...für den Ausdruck "rote Brut" entschuldigte ich mich bereits und erläuterte auch, warum ich so einen Ausdruck verwendete...(siehe Posting weiter unten...)
Ich selbst sitze nach 10 Jahren Arbeit im Handwerklichen Bereich auf der Uni. Und ich sehe jeden Tag, wie hier das Geld zum Fenster rausgeschmissen wird. (z.B. Vermietung v. leeren Seminarräumen am Abend an VHS, AK, WiFi...)Und damit meine ich nicht, dass man div. Studien streichen sollte.
Wie dem auch sei, oben genannter Artikel könnte m.E. auf nahezu jeden Politiker angewandt werden. Widersprüche im Laufe der Zeit...

Ihre Berater saßen im Finanzministerium

Jeder Minister versucht, für sein Ressort ein Optimum zu erreichen.
Nicht so Gehrer!
Ihr einziges Betreben war es, in ihrem Bereich ein Maximum an Einsparungen durchzusetzen.

Bildungsabbau um jeden Preis!

Was hat das mit ihren Beratern zu tun?
Ihre Berater waren offensichtlich Grasser und Schüssel.

So wenig Kompetenz, wie Gerer sie hatte, muss man erst einmal suchen. Denn sie kannte sich im Bildungsbereich NIRGENDS aus.
Und dazu kam - was einmal jemand beschönigend formulierte - ihr "langsamer Intellekt".

herr khol, frustriert wg. jobverlust?

rote brut? nachdem sie ja offenbar zur "schwarzen" - oder vielleicht sogar zur "braunen brut" gehören, wie sie schon hinlänglich bewiesen haben, brauchen Sie anderesdenkende nicht in die sektion brut abkanzeln...

Ihre argumentation ist einmal mehr ärmlich, sogar der molterer willi hätt hier an dieser stelle was besseres gehabt.

Warum ist keine Ahnung haben und Klappe aufreißen stets im Paarlauf vorhanden, ist das Vorrausetzung um bei den VPlern ein Parteibuch zu bekommen?

Bevors jetzt wieder was primitves zurückmosern, denkens einmal über Politik, Anstand und Moral nach. Weil sie ja ein "christlichsozialer" sind, nicht wahr.

Lässt sich eigentlich mal aufklären, wieviel die VP den Postern zahlt?

@ Golum...(engl. smea_gol?)

Ok, für den Ausdruck "rote Brut" möchte ich mich entschuldigen.
Den wählte ich aus dem Grund, weil ÖVP Wähler in einigen Foren oft als Nationalsozialisten bezeichnet werden. Oder sie posten nur, weil sie dafür bezahlt werden. (soviel zu Anstand...)
Bezüglich meiner Argumentation...also drücke ich es anders aus:
Hinter jeder Person, sei es Geher, KHG, Haider, Schüssel oder Gusenbauer steckt ein "System".
Sicherlich kann eine Person verurteilt werden, aber das System bleibt oft. So ist hinter der Gehrer ein immenses Bürokratiesystem mit 9 Bundesländern, verschiedenen Schultypen und der Gewerkschaft...

So wurde vor Jahren der J.Haider von den Linken verurteilt, das System aber blieb. (siehe Strache..)

Und? immer noch ein ärmliche Argumente?

ich gehör nicht zur "roten brut", wie sie es so vornehm auszudrücken wissen - aber gehrer war eine katastrophe in fast jeder hinsicht. sogar im vs-bereich hatte sie keine ahnung bzw. zeigte sich ignorant.
hinter den minister/innen sind beamte, keine frage - aber den kurs geben doch hoffentlich die minister/innen vor?

bild nr4.:
gorbach denkt gerade mit minus-geschwindigkeit über tempo 280 nach, wodurch ein wurmloch direkt in seinem kopf entsteht. gehrer scheint es schon verschluckt zu haben (der wahre rücktritts-grund!)

Posting 1 bis 25 von 475
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.