Wien-Mitte: Noch kein Vertrag für Bahnhofsüberbauung

13. Juli 2005, 14:02
posten

ÖBB und B.A.I. hoffen auf Abschluss bis Ende Juli

Wien - In den Verhandlungen zur Überbauung des Bahnhofs Wien-Mitte gibt es weiterhin keine Einigung zwischen den ÖBB als Grundstückseigentümer und dem Investor B.A.I. (Bauträger Austria Immobilien). Eine Abschluss noch im Juli sei aber in Reichweite, hieß es.

Bei dem Überbauungsprojekt des Bahnhofs soll ein 70-Meter-Hochhaus errichtet werden. Geplant ist neben der Neugestaltung des Bahnhofsareals auch die Errichtung eines Einkaufszentrums, eines Hotels sowie von Büroflächen. (APA)

Share if you care.