Alkoholisierter Probeführerschein-Besitzer verursachte Unfall

14. Juli 2005, 09:10
8 Postings

Verteilerkasten umgefahren - Gutenbrunn war für mehrere Stunden ohne Strom

Zwettl - Eigentlich wollte ein 19-jähriger Mann aus Zwettl nur mit seinen Freunden feiern. Die Eltern waren auf Urlaub, die Stimmung ausgezeichnet. Als die Zigaretten ausgingen, fuhr der Probeführerscheinbesitzer in bereits erheblich alkoholisiertem Zustand mit seinem Auto Nachschub holen. Auf der Rückfahrt kam der 19-Jährige von der Fahrbahn ab.

Laut NÖ Sicherheitsdirektion überfuhr der Führerscheinneuling einen Verteilerkasten und einen Verkehrsspiegel. Das Fahrzeug schleuderte über die Straße und prallte gegen ein Haus. Dem unverletzt gebliebenen 19-Jährigen wurde der Probeführerschein abgenommen. Der Alko-Test ergab einen Wert von 1,84 Promille Alkohol im Blut.

Auf Grund des zerstörten Verteilerkastens war Gutenbrunn für mehrere Stunden ohne Strom. Am Haus entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. (APA)

Share if you care.