Schule der Fantasie im "Dschungel"

13. Juli 2005, 11:37
posten

Mut, Fantasie und Kreativität sind erlernbar - Für alle Spielfreudigen, Clowns, aber auch Müden, Einsamen und Kranken

Wir sollten darauf vertrauen, dass alle Fähigkeiten, die wir für das Bestreiten der täglichen Herausforderungen benötigen, in uns angelegt sind. Nur gehören diese Fähigkeiten herausgelockt und natürlich gefördert. Sagt Justus Neumann. Ja, jener Justus, der sich bereits mit dem Bügeleisen erschlagen hat!

Nun errichtet der zwischen Australien und Österreich pendelnde Schauspieler für mehr als zwei Monate lang im Kinderund Jugendtheater Dschungel Wien eine Schule der Fantasie. Zehn verschiedene Seminare für Spielfreudige, Schauspieler, Clowns, aber auch für Jugendliche ab elf Jahren, für Müde, Einsame und Kranke. Mit behindernden Ängsten aller Art soll ins Gericht gegangen werden. Es gilt, den Mut zu erlernen, der es Menschen gestattet, sich auf die eigene Fantasie und Kreativität zu verlassen.

Zugleich probt Neumann an einer Kinderversion des „Gilgamesch“- Epos, das er ab 12. September als Gilgamesch erschlägt sich mit seinem Partezettel herausbringt (ab 11 Jahren). (DER STANDARD Printausgabe, 13.07.2005)

Dschungel Wien,
7., Museumsplatz 1,
(01) 522 07 20
13. 7.–25. 9.
Share if you care.