Weltraum-Sommerschule zur Dunklen Energie und Dunklen Materie

19. Juli 2005, 18:13
4 Postings

In Alpbach widmen sich 60 Nachwuchsforscher dem Thema - Auch konkrete Projektstudien zu zukünftigen Weltraummissionen

Wien - Die von der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) organisierte Sommerschule Alpbach widmet sich heuer dem Thema "Dunkle Energie und Dunkle Materie im Weltraum". Von 19. bis 28. Juli werden sich 60 junge Doktoranden, Wissenschafter und Ingenieure aus den Mitgliedstaaten der mitveranstaltenden Europäischen Weltraumorganisation (ESA) theoretischen und praktischen Studien widmen. Zehn Studenten kommen aus Österreich.

70 Prozent Dunkle Energie und 25 Prozent Dunkle Materie

Ein wesentlicher Teil der Sommerschule sind die Workshops in denen die Teilnehmer in Teams das erworbene Wissen in konkrete Projektstudien für zukünftige Weltraummissionen umsetzen sollen. Dunkle Energie und Dunkle Materie sind längst nicht mehr nur Stoff aus dem Mythen, Legenden entstehen. Obwohl - nomen es omen - nicht direkt zu sehen, können Wissenschafter Dunkle Energie und Materie indirekt nachweisen, etwa über die Bewegung von Galaxien im Universum. Durch mehrere Experimente konnte mittlerweile ermittelt werden, dass das Universum zu etwa 70 Prozent aus Dunkler Energie und zu etwa 25 Prozent aus Dunkler Materie bestehen. (APA)

  • Programm der Sommerschule Alpbach 2005

    Download
Share if you care.