UTStarcom holt sich Millionenaufträge in China

17. Juli 2005, 09:24
posten

Billighandys und Netzwerkaufrüstung für chinesische Festnetzprovider

Der kalifornische Telekomausrüster UTStarcom hat sich zwei millionenschwere Aufträge in China an Land gezogen. Wie das Unternehmen heute, Montag, mitteilte, wird es den größten Telekomkonzern des Landes, China Telecom, mit neuen Handys für sein Billig-Mobilfunknetz PAS (Personal Access System) ausstatten. Der Auftrag hat einen Wert von 85,2 Mio. Dollar.

"UTStarcom ist damit weiterhin führend auf dem PAS-Handymarkt in China mit mehr als 60 Prozent Marktanteilen in der ersten Jahreshälfte", sagte Simon Le, Salesmanager von UTStarcom China. Im vergangenen Jahr hat der Telekomausrüster nach eigenen Angaben 21 neue PAS-Handys auf den Markt gebracht und allein im Reich der Mitte mehr als 14 Millionen der Billig-Handys abgesetzt. PAS ist ein vor allem in China verbreitetes preiswertes Mobilfunknetz der Festnetzbetreiber.

Bereits in der Vorwoche hatte UTStarcom mit dem zweitgrößten Festnetzbetreiber China Netcom einen Vertrag zum Ausbau von dessen PAS-Netz abgeschlossen. Der Deal hat einen Wert von 67 Mio. Dollar. Die IP-basierten Netzwerke des chinesischen Betreibers decken vor allem den Nordosten Chinas sowie die Metropole Peking ab. Allein in Peking gibt es nach Angaben von UTStarcom bereits rund zwei Mio. PAS-User. (pte)

Share if you care.