Rebellen stürmen Restaurant und erschießen drei Menschen

18. Juli 2005, 07:50
posten

Maskierten Männer feuern auf Lokalpolitiker - Laut örtlichen Polizeichef waren Täter FARC-Guerillos

Bogota - Linksgerichtete Rebellen haben in Kolumbien ein Restaurant gestürmt und drei Menschen getötet. Die maskierten Männer feuerten am Sonntag mehr als hundert Schüsse auf einen Tisch ab, an dem unter anderem Lokalpolitiker saßen, wie die Polizei mitteilte. Sechs Personen wurden verletzt.

Nach Angaben des örtlichen Polizeichefs Miguel Angel Bojaca handelt es sich bei den Tätern um Guerillos der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC). Ende Mai hatten FARC-Kämpfer im Rathaus in Puerto Rico ein Blutbad angerichtet und sechs Menschen erschossen. (APA/AP)

Share if you care.