Russische Sberbank steigt bei Wiener BGS Smartcard ein

21. Juli 2005, 11:35
posten

Berndorf-Gruppe und Vienna Capital Holding geben Anteile ab

Wien - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, ist die russische Sberbank vor wenigen Tagen mit 19,9 Prozent bei der Wiener BGS Smartcard Systems AG eingestiegen. BGS entwickelt Software für den Zahlungsverkehr mit Kredit- und Bankomatkarten und ist nach eigenen Angaben mit über sechs Millionen Kunden einer der führenden Anbieter in Osteuropa.

Die Sberbank-Anteile kommen zum Großteil von den bisherigen Hauptaktionären, der Berndorf-Gruppe und dem Wiener Investmenthaus Vienna Capital Holding (VCH). Sberbank ist mit 220.000 Mitarbeitern, 250 Millionen Kunden und einer Bilanzsumme von 43 Milliarden Euro die mit Abstand größte Bank in Russland. (APA)

Share if you care.