Taliban enthaupten zehn Soldaten

13. Juli 2005, 16:30
13 Postings

Gouverneur der Provinz Helmand: "Sie wurden auf sehr brutale Weise enthauptet"

Kabul - Die radikal-moslemischen Taliban haben Angaben einer afghanischen Provinz-Regierung zufolge im Süden des Landes zehn Soldaten getötet. Die Leichen der Männer seien enthauptet im Bezirk Deshu in der Provinz Helmand gefunden worden, sagte Provinz-Gouverneur Sher Mohammed Akhundzada am Sonntag. Helmand liegt an der Grenze zu Pakistan im Süden des Landes.

"Sie wurden auf sehr brutale Weise enthauptet", sagte Akhundzada. Seinen Angaben zufolge durchkämmten Regierungskräfte das Gebiet um den Fundort der Leichen, um Taliban-Kämpfer zu stellen. 15 Soldaten hätten entkommen können, drei davon wurden verletzt. Die Angreifer seien aus Pakistan gekommen.

Am Tag zuvor hatten die Taliban mitgeteilt, sie hätten einen US-Soldaten enthauptet, den sie seit Ende Juni in ihrer Gewalt gehabt hätten. Das US-Verteidigungsministerium erklärte, ihm lägen keine Informationen dazu vor. Die US-Armee vermisst seit einem Gefecht mit Taliban-Kämpfern in Kunar im Osten des Landes am 28. Juni vier Soldaten. (APA/Reuters)

Share if you care.