Spekulationen über Urheber der Anschläge

10. Juli 2005, 18:55
8 Postings

Angeblich syrischer Drahtzieher der Madrider Anschläge involviert

London - Drei Tage nach den Bombenanschlägen in London haben die britischen Sonntagszeitungen in mehreren Berichten über die möglichen Urheber spekuliert. Die "Sunday Times" und der "Sunday Telegraph" schrieben, der mutmaßliche Drahtzieher der Madrider Anschläge vom 11. März 2004, Mustafa Setmarian Nassar, gehöre allem Anschein nach auch in London zu den Tätern, deren genaue Zahl noch nicht bekannt sei. Die Polizei wollte sich nicht zu diesen Berichten äußern.

Nassar, ein untergetauchter Syrer, soll bei der Gründung einer Al-Kaida-Zelle in Spanien eine wichtige Rolle gespielt haben. Er wurde vom spanischen Richter Baltasar Garzon auch mit den Anschlägen vom 11. September 2001 in New York und Washington in Verbindung gebracht. Die Vereinigten Staaten haben fünf Millionen Dollar (4,20 Mio. Euro) für Informationen ausgesetzt, die zu seiner Ergreifung führen.

Die "Mail on Sunday" nannte einen weiteren Syrer als Tatverdächtigen - Abu Musab al Suri. Er soll der Operationschef von Al Kaida in Europa sein. (APA/AP)

Share if you care.