Neun Tote bei Unfall auf berüchtigtem Autobahnabschnitt bei Athen

11. Juli 2005, 13:21
1 Posting

An gleicher Stelle starben vor einem Jahr sieben Kinder

Athen - Knapp ein Jahr nach dem tragischen Busunglück mit sieben getöteten Schulkindern auf einer griechischen Autobahn sind am Samstag bei einem weiteren Unfall an derselben Stelle neun Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen fünf Kinder. Auf dem kurvenreichen, unfallträchtigen Straßenabschnitt nahe der Ortschaft Kamena Vourla, wo die Fahrbahnen nicht durch Planken getrennt sind, rasten zwei Autos aus entgegenkommender Richtung aufeinander und fingen Feuer, wie die Polizei mitteilte. Zwei weitere Autos prallten in die Unfallfahrzeuge. Sechs Menschen starben den Angaben zufolge in dem Feuer, drei weitere erlagen wenig später ihren Verletzungen.

Der ungesicherte Streckenabschnitt an der Autobahn zwischen Athen und Thessaloniki, der etwa 180 Kilometer nördlich der Hauptstadt liegt, ist regelmäßig Schauplatz schwerer Unfälle. Im vergangenen September starben hier sieben Schulkinder, die in einem Bus zu des Paralympischen Spielen unterwegs waren. Im vergangenen Monat kamen drei ältere Menschen ums Leben, als ihr Bus hier umstürzte. (APA)

Share if you care.