Jan Ullrich auf Abfahrt gestürzt

10. Juli 2005, 16:21
14 Postings

Keine schwere Verletz­ung, das Feld drosselte Tempo - Heute wird es erstmals ziemlich steil, es wartet ein Berg der ersten Kategorie

Paris - Für David Zabriskie, den ersten Träger des Gelben Trikots bei der laufenden 92. Tour de France, ist das Rennen seit Sonntag zu Ende. Der Amerikaner, drei Tage Spitzenreiter im Gesamtklassement, gab am Sonntag auf den ersten Kilometern der 9. Etappe von Gerardmer nach Mulhouse auf.

Der Fahrer des dänischen CSC-Teams, der zuvor auf dem Weg nach Tours gestürzt war und seitdem unter heftigen Schmerzen litt, hatte vor dem Etappen-Start einen Rückstand von 1:01:13 Stunden auf seinen gesamtführenden Landsmann Lance Armstrong. Wenig später war auch für den Spanier Igor Gonzalez de Galdeano die Große Schleife beendet.

Ullrich gestürzt

Auch Mitfavorit Jan Ullrich stürzte zu Beginn der Etappe bei einer Abfahrt vom Col de Grosse Pierre. Ullrich musste das Vorderrad wechseln. Wie ein Teamsprecher mitteilte, habe sich der T-Mobile-Kapitän aber keine schwereren Verletzungen zugezogen. Mit Hilfe seiner Teamkollegen, die auf ihn warteten, wurde Ullrich schnell wieder an das Peloton herangeführt. Das Fahrerfeld hatte aus Rücksicht das Tempo etwas gedrosselt.

Heute geht es bei der diesjährigen Tour de France erstmals steil bergauf. Auf dem 171,5 km langen Teilstück von Gerardmer nach Mühlhausen muss 55 km vor dem Ziel der 1171 m hohe Ballon d'Alsace, ein Berg der ersten Kategorie, bezwungen werden. Zuvor sind noch drei Berge der dritten und ein Anstieg der zweiten Kategorie zu bewältigen. Nach dem Ruhetag folgt dann am Dienstag eine sehr schwere Bergetappe mit dem Schlussanstieg nach Courchevel.(red)

Share if you care.