Vögel zwitschern Handyklingeltöne

18. Juli 2005, 12:56
23 Postings

Vor allem Dohle, Star und Eichelhäher imitieren Mobiltelefone so gut, dass auch ExpertInnen der akustischen Täuschung erliegen

Mössingen - Der Siegeszug der Handys ist bei den Vögeln angekommen: Die Tiere zwitschern nach Beobachtungen von deutschen Biologen in zunehmenden Maße Handyklingeltöne nach. "Die Vögel können diese Töne täuschend echt nachmachen. Das hat parallel zum Handy-Boom zugenommen", sagt Richard Schneider vom NABU-Vogelschutzzentrum in einem dpa-Gespräch in Mössingen bei Tübingen. Vor allem Dohle, Star und Eichelhäher imitierten Mobiltelefone so gut, dass sogar Vogelexperten der akustischen Täuschung erliegen würden.

Zug in die Städte

Grund für das vermehrte Telefon-Gezwitscher: Auch scheue Waldvögel wie der Eichelhäher ziehen immer öfter in die Städte. "Da gibt es Nahrung und durch die aufgelockerte Bauweise auch wieder mehr Grünflächen", sagt Schneider. Die Tiere würden sich ihrem neuen Lebensumfeld anpassen und die Geräusche der Menschen imitieren. "Sie folgen in ihrer Entwicklung keinem starren Schema. Das ist eine Spielwiese der Evolution", erklärt Schneider.

Täuschungsmanöver

Die klassischen Klingeltöne entsprechen dabei dem natürlichen Stimmenrepertoire der Vögel. "Eine ganze Reihe Vögel singt nicht nur auf Partnersuche oder um Territorien abzustecken." Das Singen fremder Töne entspreche vielmehr ihrer Natur und dient manchmal als Täuschungsmanöver. Ihren artgleichen Gesang würden sie aber nicht verlieren.

Handynutzer, die sich Elektrolieder oder Discomusik auf das Telefon geladen haben, werden beim Spaziergang allerdings nicht umsonst zum Hörer greifen. Diese Melodien können die Vögel noch nicht imitieren, sagt Schneider: "Das geht nur bei einfachen Klingelzeichen." (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Eichelhäher gehört zu den besonders talentierten Handyklingeltöne- Nachahmern.

Share if you care.