142 Festnahmen bei Anti-Terror-Einsatz in Italien

13. Juli 2005, 16:33
71 Postings

Insgesamt 7.000 Verdächtige kontrolliert - 2.000 Carabinieri durchsuchen Bahnhöfe und U-Bahn-Stationen

Mailand - Die italienische Polizei hat nach den Terroranschlägen in London bei einem Großeinsatz in der norditalienischen Region Lombardei 142 Menschen festgenommen. Insgesamt seien 2.000 Carabinieri an dem zweitägigen Einsatz beteiligt gewesen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Samstag. Dabei seien rund um Mailand unter anderem Bahnhöfe, U-Bahn-Stationen und andere als mögliche Terrorziele eingestufte Objektive kontrolliert wurden. Es seien auch eineinhalb Kilogramm Sprengstoff sichergestellt worden, die noch näher untersucht werden sollten.

Insgesamt seien 7.000 Verdächtige kontrolliert worden. Unter den Inhaftierten, die wegen verschiedenartiger Delikte festgenommen wurden, seien 83 Einwanderer, von denen 52 abgeschoben werden sollen, hieß es weiter. Die Polizei sei mit Metalldetektoren, Spürhunden und Spezialeinheiten im Einsatz gewesen.

Italien hatte nach den Attentaten am Donnerstag in London seine Sicherheitsvorkehrungen erhöht. Wegen seines Einsatzes im Irak und in Afghanistan gilt das Land als mögliches Terrorismus-Ziel. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.