WM bringt bis zu 50.000 Arbeitsplätze

29. Juli 2005, 20:40
3 Postings

Vor allem in der Gastronomie-Branche

Nürnberg - Die Fußball-Weltmeisterschaft wird auch positive Effekte auf den Arbeitsmarkt in Deutschland haben. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gehen davon aus, dass durch das sportliche Großereignis zumindest kurzfristig mehrere zehntausend zusätzliche Arbeitsplätze entstehen.

Gastronomie

Die Rede ist von bis zu zusätzlicher 50.000 Jobs vor allem im Hotel- und Gaststättengewerbe sowie und bei Dienstleistungen rund um die zwölf WM-Stadien. Um dieses Beschäftigungspotenzial zu nutzen, haben sich BA und DFB auf eine enge Zusammenarbeit bei der Vermittlung von Arbeitskräften geeinigt.

BA-Vorstandsmitglied Heinrich Alt, der geschäftsführende DFB- Präsident Theo Zwanziger und DFB-Generalsekterär Horst Schmidt wollen dazu am Montag in Nürnberg eine Vereinbarung unterzeichnen. Die BA will dann auch Einzelheiten über die zu erwartenden Auswirkungen der WM auf den Arbeitsmarkt bekannt geben. (APA/dpa)

Share if you care.