Palästinenser an Sperrwall erschossen

10. Juli 2005, 14:54
posten

Soldaten eröffneten Feuer auf 17-jährigen Steinewerfer

Jerusalem - Ein israelischer Wachmann hat am Freitag nach Medienberichten im Westjordanland einen palästinensischen Jugendlichen erschossen. Der Teenager habe Steine auf den im Bau befindlichen israelischen Sperrwall geworfen, berichtete die israelische Zeitung "Ynet" auf ihrer Internetseite unter Berufung auf Aussagen von Palästinensern.

Demnach eröffnete das israelische Wachpersonal das Feuer auf die Steinewerfer und tötete dabei den 17-Jährigen. Der Vorfall ereignete sich außerhalb des Dorfes Beit Likiya nahe der Stadt Ramallah, dem Sitz der Palästinenser-Regierung.

Die israelische Polizei bestätigte, dass ein Wachmann an dem angegebenen Ort geschossen habe. Israel begründet den "Zaun" mit der Abwehr von palästinensischen Selbstmordattentätern. Die Palästinenser werfen Israel vor, mit dem Bau der Anlage auf palästinensischem Grund Landraub zu begehen. (APA/Reuters)

Share if you care.