20 Millionen für Gläubiger

27. Juli 2005, 17:14
posten

Von den insgesamt 310 Millionen Euro Forderungen werden im Herbst zunächst 20 Millionen ausgeschüttet

Wien - Die Libro-Gläubiger werden im Herbst eine Zwischenausschüttung erhalten. Die Teilquote werde voraussichtlich über 6 Prozent oder rund 20 Millionen Euro betragen, so der Alpenländische Kreditorenverband (AKV). Insgesamt wurden bis jetzt bei der drittgrößten Pleite der Zweiten Republik Forderungen im Ausmaß von 310 Millionen Euro angemeldet. Wie berichtet hat Ex-Libro-Chef Andre Rettberg bis 30. September d.J. freies Geleit und soll bereits in Österreich sein. Eine Kaution in Höhe von 150.000 Euro wurde von Dritter Seite hinterlegt. (APA)
Link
Libro
Share if you care.