Geschäft von US-Fluglinien bedroht

27. Juli 2005, 18:53
posten

Eine der Haupteinnahmequellen der mit finanziellen Schwierigkeiten kämpfenden US-Fluglinien könnte beeinträchtigt werden

New York/Sydney - Die Anschläge in London könnten eine der Haupteinnahmequellen der ohnehin mit finanziellen Schwierigkeiten kämpfenden US-Fluglinien beeinträchtigen. London sei für die großen US-Flieger wie American Airlines, United Airlines und Continental Airlines das wichtigste Flugziel in Europa, hieß es in einer von der Ratingagentur Standard and Poor's am Donnerstag (Ortszeit) in New York veröffentlichten Studie.

Mit Transatlantikflügen verdienten die US-Fluglinien mehr Geld als mit ihren Inlandsflügen. Es bestehe das Risiko, dass dieses Geschäft von den Anschlägen betroffen sein könnte.

Die australische Fluglinie Qantas bot unterdessen ihren Kunden die Rückgabe und Erstattung von vor Donnerstag gekauften Tickets in Richtung London an. "Bisher gibt es keinen Trend zu Stornierungen", sagte eine Unternehmenssprecherin der Nachrichtenagentur AFP, doch sei es für eine endgültige Einschätzung noch zu früh. Nach Angaben eines Qantas-Managers setzte die Airline ihren Flugbetrieb zwischen London und Sydney sowie Perth wie gewohnt fort. (APA)

Share if you care.