Ölpreis doch wieder bei 60 Dollar

27. Juli 2005, 18:53
1 Posting

Nach Londoner Anschlägen zunächst Einbruch um fünf Dollar - Zum Handelsschluss weitgehend erholt

Washington - Unter dem Schock der Londoner Terroranschläge ist der Rohölpreis am Donnerstag vorübergehend vom Allzeithoch von 62 Dollar (51,9 Euro) um bis zu 5 Dollar eingebrochen. Doch mit den Analysen der Auswirkungen zog der Preis für Augustkontrakte in New York bis zum Abend wieder auf 60,73 Dollar an. In London betrug der Schlusskurs 59,30 Dollar pro Barrel.

Analysten erklärten, man erwarte von den Londoner Anschlägen keine Auswirkungen auf den internationalen Flugverkehr und damit der Nachfrage nach Flugbenzin. Man gehe von einem langfristigen Trend einer höheren Nachfrage nach Öl und damit auch höheren Preisen aus. Zudem stützten Berichte über einen Hurrikan, auf dessen vorberechneten Werk die Öl- und Gasförderstätten im Golf von Mexiko liegen, den hohen Ölpreis. (APA/AP)

Share if you care.