Europäisches Patent auf Geschlechtsauswahl vergeben

7. Juli 2005, 21:13
posten

Greenpeace kritisiert lückenhafte Gesetzgebung: Verfahren zur Auswahl des Geschlechts in den meisten Ländern verboten

Brüssel - Das Europäische Patentamt (EPA) hat laut einem Bericht von Greenpeace ein Patent auf die Geschlechtsauswahl von ungeborenen Kindern vergeben. Wie die Organisation am Donnerstag in einer Aussendung mitteilte, handelt es sich dabei um ein Verfahren bei der künstlichen Befruchtung.

Diese Patentvergabe verstoße gegen mehrere Gesetze, so Greenpeace: Die Patentierung menschlicher Keimzellen sei in Europa nicht erlaubt, auch Verfahren zur Auswahl des Geschlechts seien in den meisten Ländern verboten. Die UmweltschützerInnen kritisierten die lückenhafte europäische Patentgesetzgebung, die solche Fälle ermögliche. (APA)

Share if you care.