US-Ministerium: Keine Anzeichen für Pläne in USA

8. Juli 2005, 12:51
2 Postings

Keine Erhöhung der Terroralarmstufe - Washington verstärkt Sicherheit in U-Bahn

Washington - Nach den Anschlägen in London plant die US-Regierung vorerst nicht, ihre landesweite Terroralarmstufe zu erhöhen. Es gebe derzeit keine Geheimdiensthinweise darauf, dass ähnliche Anschläge in den USA geplant seien, sagte eine Sprecherin des Ministeriums für Heimatschutz am Donnerstag in Washington.

Allerdings wurden .die Sicherheitsvorkehrungen in der U-Bahn von Washington verstärkt worden. Die Verkehrspolizei werde ihre Präsenz in und um das U-Bahnnetz der US-Haupstadt aufstocken, sagte ein Sprecher der Verkehrsbetriebe am Donnerstag. Die Fahrgäste wurden aufgefordert, besonders wachsam zu sein und verdächtige Päckchen oder ungewöhnliche Vorfälle zu melden.

Bei mindestens sechs Explosionen in London waren am Morgen nach Polizeiangaben mindestens zwei Menschen getötet und zahlreiche weitere zum Teil schwer verletzt worden. Nach Angaben von Scotland Yard wurden an einem der Explosionsorte Spuren von Sprengstoff gefunden. Es handele sich offenbar um eine "koordinierte Attacke", sagte Scotland-Yard-Chef Sir Ian Blair dem Fernsehsender Sky News. Der britische Premierminister Tony Blair sprach von "Terroranschlägen". (APA/Reuters)

Share if you care.