Heute: Von Troyes nach Nancy

7. Juli 2005, 12:53
posten
Troyes/Nancy - Von der mittelalterichen Handelsmetropole Troyes im Herzen der Champagne über 199 km bis nach Lothringens Haupstadt Nancy fahren die Pedaleure der 92. Tour de France auf der sechsten Etappe am Donnerstag weiter der deutschen Grenze entgegen. Wehmütig wird sich Erik Zabel an die Kulisse der Fachwerk- und Patrizierhäuser in der 70.000 Einwohnerstadt Troyes erinnern.

Der nicht für die Tour nominierte T-Mobile-Sprinter feiert am Donnerstag seinen 35. Geburtstag bei der Österreich-Rundfahrt, in Troyes hatte Zabel vor fünf Jahren den achten seiner insgesamt zwölf Tour-Etappensiege geholt. Die ehemalige Hauptstadt der keltischen Trikassen ist zum achten Mal nach 1939 Etappenort, zum zweiten Mal binnen zwei Jahre findet hier ein Start statt.

Von Troyes aus, einem Zentrum der Zucker-, Süßwaren und Textil-Industrie, warten vier Bergwertungen der vierten Kategorie auf die Fahrer. Bei der Fahrt entlang ausgedehnter Agrarlandschaften unweit der katalaunischen Felder, auf denen der Vorstoß der Hunnen 451 von Römern und Westgoten gestoppt wurde, dürften Ausreißer ihre Chance suchen.

Im Zielort Nancy gastiert die Tour bereits zum 16. Mal, für einen deutschen Sieg hatte Rolf Gölz 1988 in der 947 an der Meurthe gegründeten Universitätsstadt gesorgt. Der Stolz des ehemaligen Sitzes der Herzöge von Lothringen ist der 250 Jahre alte Place Stanislav im Herzen der Stadt. Die malerische Fußgängerzone der Bischofsstadt, in der Fausto Coppi 1949 nach 137 km das längste Einzelzeitfahren der Tour-Geschichte gewann, gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Sportlich hatten die Fußballfans aus Start- und Zielort in diesem Jahr Grund zum feiern. Der ES Troyes und der zweimalige Pokalsieger AS Nancy haben den Aufstieg in Frankreichs Eliteklasse geschafft.

Share if you care.