Karl-Sczuka-Preis an Hanna Hartman

11. Juli 2005, 22:12
posten

Verleihung an die Schwedin am 15. Oktober bei Donaueschinger Musiktagen

Baden-Baden/Donaueschingen - Die schwedische Klangkünstlerin Hanna Hartman (44) erhält den vom Südwestrundfunk (SWR) gestifteten und mit 12.500 Euro dotierten Karl-Sczuka-Preis 2005. Die Jury würdigte Hartmans Hörstück "Das Fällen hoher Bäume ist mit Risiken verbunden" als "hochkonzentrierte Klangkomposition". Der nach dem früheren SWR-Hauskomponisten benannte Preis wird am 15. Oktober im Rahmen der Donaueschinger Musiktage überreicht.

Der mit 5000 Euro dotierte Karl- Sczuka-Förderpreis geht an die in Berlin lebende Autorin und Hörspielmacherin Antje Vowinckel (41). Der Jury lagen in diesem Jahr 63 Werke zur Beurteilung vor. Sie wurden von 86 Künstlern aus 18 Nationen eingereicht. (APA/dpa)

Share if you care.