Karadzic-Sohn in bosnischer Serbenrepublik festgenommen

13. Juli 2005, 16:13
38 Postings

Haus in Pale durchsucht - NATO bestätigt Festnahme: Soll seinen als Kriegsverbrecher gesuchten Vater unterstützt haben

Sarajevo - NATO-Truppen in Bosnien haben am Donnerstag das Haus des früheren Serbenführers Radovan Karadzic durchsucht und dessen Sohn Sasa (Aleksandar) festgenommen. Dies teilte die Polizei der bosnischen Serbenrepublik mit. "Er befindet sich jetzt an einem sicheren Ort", bestätigte ein NATO-Sprecher in Brüssel. Er werde beschuldigt, seinen flüchtigen, als Kriegsverbrecher gesuchten Vater unterstützt zu haben.

Der 32-jährige Sasa sei in einem NATO-Hubschrauber aus dem Haus in Pale, nahe Sarajevo, in unbekannte Richtung weggebracht worden. NATO-Soldaten hatten im Juni das Haus des als Kriegsverbrecher gesuchten Karadzic bereits einmal durchsucht und mehrere Kisten Beweismaterial beschlagnahmt.

Der frühere Präsident der bosnischen Serbenrepublik ist einer der meistgesuchten Kriegsverbrecher. Ihm wird unter anderem Mit-Urheberschaft des Massakers an Bosniaken in Srebrenica zur Last gelegt, bei dem mehrere Tausend Menschen von serbischen Truppen umgebracht wurden. Die Einnahme der bosniakischen Enklave durch Truppen der Republika Srpska jährt sich am 11. Juli zum zehnten Mal. (APA/dpa/HINA)

Share if you care.