Dienstleistungsbranche mit mehr Umsatz

15. Juli 2005, 16:42
posten

Tourismus profitierte von frühem Ostertermin - Zahl der Beschäftigungsverhältnisse wuchs im ersten Quartal 2005 um 2,7 Prozent

Wien - Die österreichischen Dienstleistungsunternehmen haben im ersten Quartal 2005 gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Umsatzplus von 2,1 Prozent verzeichnet.

Gegenüber dem Vorquartal ging der Umsatz hingegen um 0,4 Prozent zurück, teilte die Statistik Austria am Donnerstag mit. Insgesamt erreichten die Dienstleistungen einen Umsatz-Indexstand von 112,1 Punkten (nominell).

Früher Ostertermin

Das Umsatzplus gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres sei vor allem auf die frühen Ostern zurückzuführen, wobei der Tourismus und der Flugverkehr deutliche Zuwächse von je 5,2 Prozent verzeichneten, hieß es.

Vom frühen Ostertermin profitierten auch die Gruppe Landverkehr - dabei vor allem die Personenbeförderung - mit einem Plus von 3,1 Prozent. Die Schifffahrt verzeichnete einen Zuwachs von 1,4 Prozent, die unternehmensbezogenen Dienstleistungen wuchsen um 1,6 Prozent.

Rückläufig war die Umsatzentwicklung im Bereich der Datenverarbeitung und Datenbanken mit einem Minus von 0,6 Prozent.

Mehr Jobs

Die Beschäftigungsverhältnisse stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,7 Prozent. Deutliche Zuwächse verzeichneten der Flugverkehr (plus 10,6 Prozent), die Datenverarbeitung (plus 5,4 Prozent), die unternehmensbezogenen Dienstleistungen (plus 4,6 Prozent), die Reisebüros (plus 3,8 Prozent) und die Hotellerie bzw. Gastronomie (plus 3,6 Prozent).

Rückgänge durch Strukturbereinigungen gab es hingegen in den Bereichen Nachrichtenübermittlung (minus 4,9 Prozent) und Landverkehr (minus 0,9 Prozent). (APA)

Share if you care.