Schweizer Rekruten auf Fruchtbarkeit untersucht

7. Juli 2005, 12:00
posten

Zweijährige Studie läuft an

Bern - Die Fruchtbarkeit junger Schweizer Männer wird in den nächsten zwei Jahren von Forschern der Universität Lausanne untersucht. Die Studie des Nationalen Forschungsprogramms "Hormonaktive Stoffe" erforscht Spermienqualität und den Einfluss von Umweltbelastungen.

Das Team um Marc Germond, Professor für Fortpflanzungsmedizin am Universitätsspital Lausanne, untersucht, wie hormonaktive Substanzen aus der Umwelt männliche Keimzellen beeinflussen. Die Schweiz weise das höchste Vorkommen an Hodenkrebs in ganz Europa aus, wie der Schweizerische Nationalfonds (SNF) am Donnerstag mitteilte.

Resultate 2007

Die Studie benötigt 3.000 junge Probanden. Hierzu werden Stellungspflichtige vor der Einberufung angeworben. Die Teilnahme ist freiwillig, anonym und erfolgt außerhalb des militärischen Dienstbetriebs. Mit Studienresultaten ist ab Mitte 2007 zu rechnen.

Mit der Rekrutierung erhält der Stellungspflichtige ein Infoblatt, ein Einverständnisformular sowie einen Fragebogen für ihn und seine Mutter. Wer schließlich an der Studie teilnimmt, muss eine Urin-, eine Blut- sowie eine Spermaprobe abgeben. Zudem wird der Proband von einem Arzt urologisch untersucht. (APA/sda)

Link
SNF
Share if you care.