Frau gesteht Mord: Mann mit Hammer erschlagen

11. Juli 2005, 22:15
73 Postings

46-Jährige war jahrelang gedemütigt worden - Zunächst inhaftierte Kinder dürften Mord nicht mitbekommen haben

Wien - Der am vergangenen Mittwoch in Wien-Favoriten entdeckte Mord ist geklärt: Wie der stellvertretende Leiter der Kriminaldirektion 1,Hannes Scherz, am Freitagnachmittag der APA mitteilte, hat die 46-jährige Aynur T. gestanden, ihren 45-jährigen Mann Servati T. am Dienstagabend mit einem Hammer erschlagen zu haben.

Motiv für die Bluttat in einem Gemeindebau am Eisenstadtplatz 4 war offenbar, dass Servati seine Frau jahrelang gedemütigt hatte. Scherz zufolge dürften die zunächst ebenfalls inhaftierten Kinder von der Bluttat nichts mitbekommen haben. Sie wurden noch am späten Freitagnachmittag enthaftet, während man ihre Mutter ins Landesgericht überstellte.

Mann war als gewalttätig bekannt

Der Mann lebte mit seiner Frau, den beiden Söhnen sowie einer Tochter in einem Gemeindebau am Eisenstadtplatz. Scherz zufolge war der Ermordete als gewalttätig bekannt. Einmal musste die Polizei ausrücken, nachdem der Arbeitslose seine Frau attackiert hatte.

Servati T. war Mittwoch im Stiegenhaus eines Gemeindebaus am Eisenstadtplatz tot aufgefunden worden. Schwere Kopfverletzungen durch einen stumpfen Gegenstand wurde in der Gerichtsmedizin festgestellte. Ein Sohn hat in der Früh die Polizei verständigt und gab an, seinen Vater tot vor der Wohnungstür gefunden zu haben. (APA)

Share if you care.