Beratungs-Hotline für Erstsemestrige

8. November 2005, 10:29
2 Postings

Von Bildungsministerium und Studierendenanwaltschaft eingerichteter Telefondienst beantwortet Fragen zum EuGH-Urteil

Das Bildungsministerium und die Studierendenanwaltschaft haben nach dem Verlust des Verfahrens vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) über die Zugangsbeschränkungen für EU-Ausländer an den österreichischen Universitäten eine kostenfreie Hotline für Erstsemestrige eingerichtet. Ab sofort werden unter 0800 311650 wochentags von 09.00 bis 16.00 Uhr Fragen zum Urteil beantwortet.

Zusätzlich sind auf der Homepage des Bildungsministeriums die wichtigsten FAQs (Frequently asked questions) veröffentlicht, die in direktem oder indirektem Bezug zum EuGH Urteil stehen. "Die FAQ-Liste wird laufend ergänzt, damit ein bestmögliches Service für alle Erstsemestrigen geboten werden kann", so Bildungsministerin Elisabeth Gehrer in einer Aussendung. (APA)

Share if you care.