Lesungen unter freiem Himmel

6. Juli 2005, 21:02
posten

Bis Ende August Lesungen im Wochentakt im Museumsquartier - Den Anfang macht Peter Rosei mit seinem Roman "Wien Metropolis"

Lesungen sind meist ein Vergnügen für Minderheiten, oft aber auch gar kein Vergnügen, wenn nämlich nur eine Hand voll Zuhörer erschienen ist. Dass es anders geht, will diesen Sommer zum zweiten Mal O-Töne beweisen, das von der Literaturzeitung Volltext kuratierte und schon im ersten Jahr sehr gut besuchte Openairfestival zur aktuellen österreichischen Literatur. Mit dem Museumsquartier verfügt es über einen attraktiven Veranstaltungsort, zu dem man potenzielle Besucher nicht extra lotsen muss. Vor allem aber hat O-Töne ein gut abgestimmtes Programm, das einen Überblick über spannende Bücher bzw. gerade im Gespräch befindliche Autorinnen und Autoren ermöglicht.

Bis Ende August lesen im Wochentakt immer donnerstags Erwin Einzinger, Clarissa Stadler, Paulus Hochgatterer, Linda Stift, Eva Menasse, Maria E. Brunner und Arno Geiger, jeweils eingeleitet von einer Stimme der Literaturkritik. Den Anfang macht heute Abend Peter Rosei mit seinem Roman "Wien Metropolis", es spricht Wendelin Schmidt-Dengler. Als Zuckerl geigt zuvor Hansi Lang samt Begleitern Thomas Rabitsch und Wolfgang Schlögl als The Slow Club auf. Freier Eintritt. (fast, DER STANDARD Printausgabe 7.7.2005)

Museumsquartier, Haupthof (bei Schlechtwetter in der MQ-Arena-Halle), 7., Museumsplatz 1, www.o-toene. at, (0660) 812 36 37. Beginn: 20.00 Uhr

Share if you care.