Erste Zivilverfahren gegen "Sasser"-Urheber enden mit Vergleich

8. Juli 2005, 11:37
posten

In vier Fällen hätten sich die Beteiligten auf Zahlungen unter 1000 Euro geeinig

Die ersten Zivilverfahren gegen den mutmaßlichen Entwickler der Internetwürmer "Sasser" und "Netsky" sind abgeschlossen. In vier Fällen hätten sich die Beteiligten auf Zahlungen unter 1000 Euro geeinigt, meldete das Amtsgericht Rotenburg/Wümme.

Gestanden

Der Strafprozess gegen einen 19 Jahre alten Hobby- Programmierer läuft derzeit vor dem Landgericht in Verden. Er hat bereits gestanden.

Windows-Nutzer zu Verzweiflung getrieben

"Sasser" und der ähnliche Virus "Netsky" hatten im Frühjahr 2004 Millionen Windows-Nutzer zu Verzweiflung getrieben. Befallene Rechner starteten sich immer wieder selbst und waren nicht zu benutzen. Automatisch wurde das Virus außerdem als E-Mail-Anhang an andere E-Mail-Adressen weitergeschickt. "Sasser" nutzte dabei eine Sicherheitslücke der Betriebssysteme Windows 2000 und Windows XP. (APA/dpa)

Share if you care.