Athina Onassis streitet um Erbe

11. Juli 2005, 22:13
1 Posting

Reichste Frau der Welt muss um Position der Stifung ihres Großvaters kämpfen

Athen - Um das letzte noch unter griechischer Verwaltung stehende Vermögen des legendären griechischen Tycoons Aristoteles Onassis hat jetzt offenbar ein Kampf begonnen. Es geht um eine Summe in Höhe von einer Milliarde US-Dollar (rund 833 Millionen Euro) der Alexander Onassis Stiftung.

Die griechische Führung der Stiftung aus drei ehemaligen engen Mitarbeitern des 1975 gestorbenen Tankerkönigs hat durch eine Satzungsänderung dafür gesorgt, dass dessen Enkelin Athina nicht automatisch die Führung der Stiftung übernimmt, wenn sie am 29. Januar 2006 21 Jahre alt wird.

Wie die griechische Zeitung "Ta Nea" berichtet, war bisher im Gründungsvertrag verankert, dass die Erben des Aristoteles Onassis nach Erreichen ihres 21. Lebensjahres Präsidenten der Stiftung werden können. Nach der Satzungsänderung muss dies nun zuerst vom griechischen Vorstand der Stiftung genehmigt werden.

Athina, die heute in Brüssel lebt, hatte zu ihrem 18. Geburtstag im Jahr 2003 die Verfügungsgewalt über einen Teil des Milliardenvermögens erhalten, der damals schon auf bis zu sechs Milliarden Euro geschätzt wurde. Das einzige Kind aus der Verbindung der Onassis-Tochter Christina und Thierry Roussel gilt seither als reichste Frau der Welt.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Athina Onassis muss um ihre Position kämpfen

Share if you care.