Ölpreis steigt erneut

6. Juli 2005, 23:05
13 Postings

Sorge vor Produktionsausfällen im Golf von Mexiko durch Wirbelstürme lässt Ölpreis nahe an 60-Dollar-Marke steigen

Singapur - Die Sorge vor Produktionsausfällen im Golf von Mexiko durch Wirbelstürme hat den Ölpreis am Mittwoch nahe an die Marke von 60 Dollar steigen lassen. Ein Barrel (je 159 Liter) leichtes US-Öl der Sorte WTI kostete im asiatischen Handel 59,87 Dollar (50,38 Euro) und damit 28 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. In der vergangenen Woche hatte der Ölpreis wegen der Sorge vor Lieferengpässen mit 61 Dollar ein Rekordhoch erreicht.

Der herannahende Hurrikan "Cindy" hat bereits die Evakuierung von Bohrinseln im Golf von Mexiko erzwungen. 26 Bohrinseln sind davon betroffen. Der Öl- und Gasförderung gehe dadurch um drei Prozent zurück, hieß es. Bereits im vergangenen Jahr hatten mehrere Wirbelstürme zu massiven Produktionsausfälle im Golf von Mexiko geführt und die Ölpreise nach oben getrieben. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.