US-Gesandter enthüllt Freiheitsstatue in seinem Garten

18. Juli 2005, 20:22
9 Postings

Feier zum US-Unabhängigkeitstag: James Cason prophezeit Fidel Castro das baldige Ende seiner Politkarriere

Havanna - Der Chef der diplomatischen Mission der USA in Kuba, James Cason, hat sein Gastland mit einer besonderen Geste herausgefordert: Im Garten seiner Residenz in Havanna enthüllte Cason in der Nacht zu Dienstag die verkleinerte Nachbildung der Freiheitsstatue. Das metallene, neun Meter hohe Bildnis ist mit einer "75" gekrönt - der Zahl kubanischer Oppositioneller, die 2003 festgenommen und zu langen Haftstrafen verurteilt worden waren.

Vor mehr als 300 Gästen der Feier zum US-Unabhängigkeitstag sagte der Chef der amerikanischen Interessenvertretung dem kubanischen Staatschef Fidel Castro zudem das baldige Ende zumindest seiner Politkarriere voraus. Die USA und Kuba unterhalten keine offiziellen diplomatischen Beziehungen. Cason wird im September nach drei Jahren in Kuba in die USA zurückkehren. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    James Casons private Freiheitsstatue ist neun Meter hoch.

Share if you care.