Sing mir den Beauty Case

9. Juli 2005, 20:35
2 Postings

Am Freitag sollte sich bei "Carpe Noctem" das Festivalgelände in Wiesen verdunkeln: Mit Apocalyptica, Lacrimosa oder Subway To Sally

Warnung: Für Menschen ohne Schminkköfferchen können hier Verständnisschwierigkeiten auftauchen. Gilt es doch das Festival Carpe Noctem auszurufen. Und zwar ausgerechnet in jenem Bundesland, das mit 300 Sonnentagen im Jahr für sich wirbt. Doch am Freitag sollte sich das Festivalgelände in Wiesen verdunkeln, wenn Heerscharen dem Licht und ihrer todbringenden Bräune mit bleich geschminkten Antlitzen trotzen und zu den Klängen von Apocalyptica, Lacrimosa oder Subway To Sally untröstlich wippen. Ja, ja: Wer bleiche Schminke im Gesicht hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.

Mit Apocalyptica bietet man für die im Umfeld des Gothic gefischte Zielgruppe dann auch einen erwiesenermaßen brillanten Live-Act: Vier Cellisten, die Infernalisches zustande bringen. Daneben erblassen (he, he!) zwar die seit 15 Jahren ebenfalls im Düsteren arbeitenden Germanen Lacrimosa, die sich mit ihrem keyboardgestützten Sound Richtung Sisters Of Mercy bewegt haben, während Subway To Sally - aus Ostgermanien - Schwermetall mit Folkelementen - ähm - kreuzen.

Weiteren Grusel bieten Within Temptation, In Extremo und andere. (flu/DER STANDARD, Printausgabe, 06.07.2005)

"Carpe Noctem"

8. 7.-9. 7.
7203 Wiesen
Festivalgelände
ab 14:30 Uhr
wiesen.at
  • Artikelbild
    foto: wiesen.at
Share if you care.