Sofia seit fünf Tagen ohne Müllabfuhr

7. Juli 2005, 08:16
posten

Akute Seuchengefahr - Einzige Straße zu Mülldeponie von Demonstranten blockiert

Sofia - Nach fünf Tagen ohne Müllabfuhr hat die Verwaltung der bulgarischen Haupstadt Sofia die Regierung um dringende Hilfe gebeten. Bei Temperaturen von 30 Grad bestehe die akute Gefahr, dass Seuchen ausbrechen könnten, erklärte am Dienstag der amtierende Bürgermeister Mintscho Gerdschikow.

Da die Proteste der Anwohner gegen die Mülldeponie von Sofia illegal seien, müsse die Polizei einschreiten. In den Straßen der 1,3-Millionen-Einwohner-Stadt türmen sich die Müllberge, weil die einzige Straße zur Mülldeponie von Demonstranten blockiert wird. Die Bewohner der Vorstadt Suhodol am Westrand von Sofia fordern die sofortige Schließung der Deponie aus Gesundheitsgründen. (APA/AP)

  • Artikelbild
    foto: epa/vassil donev
Share if you care.