T-Mobile pusht Internet via Handy - Datenumsätze sollen steigen

27. Juli 2005, 17:33
2 Postings

Neuer Software beschleunigt Herunterladen der Websites - Monatsumsatz pro Kunde soll in einem Jahr um 1 Euro auf 35 Euro steigen

Österreichs zweitgrößter Mobilfunkbetreiber T-Mobile Austria forciert das Internet am Handy und erhofft sich dadurch eine Steigerung der Datenumsätze. Mit einer neu entwickelten Software, die das Herunterladen herkömmlicher Internetseiten auf das Handy erleichtert und beschleunigt, soll die Datennutzung angekurbelt werden und der monatliche Umsatz pro Kunde (ARPU) binnen eines Jahres um einen Euro auf 35 Euro steigen, sagte T-Mobile Austria-Sprecherin Manuela Bruck.

Datennutzung

Nur 10 Prozent des monatlichen Umsatzes pro Kunde, der derzeit bei T-Mobile Austria bei 34 Euro liegt, entfallen derzeit auf Datennutzung (inklusive SMS). Dieser Anteil soll binnen eines Jahres um 15 bis 20 Prozent steigen, prognostizierte Bruck. Bisher sei Internet-Surfen am Handy durch das Herunterladen von umgestalteten WAP-Seiten eher mühsam gewesen, der von T-Mobile selbst entwickelte Browser mache "echtes Internet am Handy" möglich.

Die neue Software werde von T-Mobile auf alle datenfähigen Handys geladen. Über die neu gestaltete Startseite ("T-Mobile Favoriten") könnten beliebte Websites – etwa Google oder E-Bay – abgerufen werden, hieß es.

"web'n'walk-Angebot"

Das so genannte "web'n'walk-Angebot" ist mit einem beliebigen Sprachtarif und der Datenoption "Data 25" möglich, wobei für die Datennutzung (25 Megabit) eine monatliche Paketgebühr von 9 Euro anfällt. Jedes weitere MB wird mit 1 Euro vergebührt. (Apa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.