25 Prozent weniger in den US-Kinokassen

5. Juli 2005, 20:08
1 Posting

US-Kinoflaute hält an - "Krieg der Welten" kann den derzeitigen Trend nicht aufhalten

New York - Selbst Steven Spielbergs neuer Science-Fiction- Thriller "Krieg der Welten" konnte den Trend nicht aufhalten: Die zwölf erfolgreichsten Filme des in den USA dreitägigen Wochenendes brachten 25 Prozent weniger in die Kinokassen als die Top-Twelve des Vorjahres. Das teilten Hollywood Studios am Montagabend (Ortszeit) mit.

Zwar gewann Spielbergs jüngster Hit mit Tom Cruise in der Hauptrolle die Box-Office-Schlacht in Nordamerika und setzte sich mit Einnahmen von 77,6 Millionen Dollar (65,2 Millionen Euro) am Wochenende, beziehungsweise 113,3 Millionen Dollar in den ersten sechs Tagen, an die Spitze der Charts. "Spider Man 2" hatte in den vier Tagen rund um Amerikas Unabhängigkeitstag (4. Juli) 2004 mit damals 115,8 Millionen Dollar einen bisher ungebrochenen Rekord gesetzt. (APA)

Share if you care.