Weniger Verkehrstote im ersten Halbjahr als im Vorjahr

6. Juli 2005, 08:11
1 Posting

Bisher 321 Menschen auf Österreichs Straßen gestorben

Die vorläufige Unfallbilanz des ersten Halbjahres fällt laut dem Verkehrsclub Österreich (VCÖ) positiv aus. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Verkehrstoten in Österreich deutlich zurückgegangen, ist der VCÖ erfreut. Bisher sind 321 Menschen auf Österreichs Straßen ums Leben gekommen, im Vorjahr starben nach endgültigen Zahlen 377.

"Die Zahl der Verkehrstoten ist im Vergleich zum Jahr 2004 immerhin um 56 zurückgegangen", so Martin Blum vom VCÖ. Vor allem bei der Sicherheit von Jugendlichen sei aber weiter eine Verbesserung möglich. "Jeder 4. Verkehrstote in Österreich ist zwischen 15 und 24 Jahre jung", erklärte Blum.

Der VCÖ forderte mehr Alkohol- und Tempokontrollen. "Wichtig ist, dass der Bund der Exekutive für die Verkehrsüberwachung mehr Mittel zur Verfügung stellt. Derzeit kommen nur 20 Prozent der Einnahmen aus den Strafgeldern der Verkehrsüberwachung zu Gute. Das ist eindeutig zu wenig", betonte Blum. (APA)

Share if you care.