Firefox schafft es auf die Intel Macs

27. Juli 2005, 13:33
13 Postings

Der Webbrowser wurde mit Hilfe von Apple auf der neuen Intel-basierenden Apple-Plattform zum Laufen gebracht

Der freie Web-Browser Firefox wurde erfolgreich auf die neue Intel-basierende Mac OS X Plattform von Apple portiert. Wie der Firefox-Entwickler und Mozilla Foundation-Mitarbeiter Josh Aas in seinem Blog schreibt, gelang dies mit Hilfe von Apple.

Vorversion

Laut Aas hat das Mozilla-Team eine Vorversion für die, Mitte nächsten Jahres erwartete, Intel-OS X-Plattform erstellt. "Apple-Mitarbeiter brachten Firefox auf dem Intel Mac dann zum Laufen und werden dies nun als Demo für die Portierung komplexer Applikationen nutzen", so der Blog-Eintrag. Von Seiten Apples kamen daraufhin dann auch gleich ein paar Patches an die Mozilla-Entwickler zurück.

Wertvoll

Diese Apple-Patches bezeichnet Aas als sehr wertvoll, weil es so eine große Arbeitserleichterung und einen enormen Zeitgewinn gäbe. "Zum ersten Mal in der Geschichte der Mac Mozilla-Produkte sind wir der Zeit vorraus. Ihr werdet frische Versionen von Firefox und Camino auf den schillernden neuen Intel Macs bekommen, sobald diese herauskommen werden", so Aas.(red)

  • Artikelbild
    montage: red
Share if you care.