Bush: Terroristen können mit Verhandlungen nicht gestoppt werden

8. Juli 2005, 14:40
27 Postings

"In diesem Krieg gibt es nur eine Option, und das ist der Sieg"

Washington - US-Präsident George W. Bush hat das amerikanische Volk in einer Rede zum Unabhängigkeitstag auf einen langen und harten Kampf im Irak eingeschworen. Die USA würden im Irak bis zum Sieg kämpfen. "In diesem Krieg gibt es nur eine Option, und das ist der Sieg", sagte Bush am Montag in seiner traditionellen Rede zum 4. Juli in Morgantown (US-Bundesstaat West-Virginia). Im Krieg gegen den Terrorismus sei der Irak das neue Schlachtfeld geworden. Die Terroristen könnten "weder mit Verhandlungen noch mit Zugeständnissen oder Appellen an die Vernunft gestoppt werden", sagte Bush weiter.

Bush appellierte an den Patriotismus seiner Landsleute und rief sie zum Durchhalten im Irak auf. "Unsere Arbeit dort ist schwierig und gefährlich, weil im Irak Terroristen aus der ganzen Region zusammenkommen, um die entstehende Demokratie zu bekämpfen", sagte der US-Präsident. Die USA würden aber so lange in dem Golfstaat bleiben, bis dieser Kampf gewonnen sei, fügte er mit Blick auf die jüngsten Forderungen nach einem Zeitplan für einen Abzug der US-Truppen hinzu.

"Ideal der Freiheit verteidigen"

Anlässlich des 229. Jahrestages der Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung verglich Bush den Kampf im Irak zudem mit der US-Geschichte: "Es lohnt sich, das Ideal der Freiheit zu verteidigen." Schon im Unabhängigkeitskrieg, aber auch in den darauf folgenden zwei Jahrhunderten habe sich gezeigt, dass die US-Bürger immer dann mit außergewöhnlicher Tapferkeit kämpften, wenn die Lage besonders schwierig sei.

Unter anderem wegen der vielen Opfer auf der eigenen Seite - Schätzungen gehen von mehr als 1700 getöteten und Tausenden verletzten US-Soldaten aus - ist die Zustimmung der US-Bevölkerung zum Irak-Krieg jüngsten Umfragen zufolge deutlich gesunken. Sowohl Demokraten als auch Republikaner haben Bush für seinen Durchhaltekurs ohne konkreten Zeitplan scharf kritisiert. (APA/dpa)

Share if you care.