EZB-Präsident Trichet sieht Inflationsdruck und Wachstum gedämpft

7. Juli 2005, 14:35
posten

Wirtschaft wuchs in erster Jahreshälfte 2005 nur schwach - Aber gute Bedingungen für Konjunkturerholung geortet

Straßburg - Das Wirtschaftswachstum in der Euro-Zone ist nach den Worten von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet in der ersten Hälfte dieses Jahres schwach geblieben.

"Die jüngsten Indikatoren für die Wirtschaftsaktivität blieben unter dem Strich abwärts gerichtet und signalisieren, dass die zu Grunde liegende Wachstumsdynamik in der ersten Hälfte 2005 schwach geblieben ist", sagte Trichet am Montag laut Redetext im Europäischen Parlament zur Vorstellung des EZB-Jahresberichts 2004.

Es bestünden aber weiterhin gute Bedingungen für eine Konjunkturerholung. Während die wirtschaftliche Entwicklung darauf hindeute, dass der Preisdruck mittelfristig begrenzt sei, mahne die Geldmengenentwicklung jedoch zu Wachsamkeit. Auch vom Ölpreis und möglichen Steuererhöhungen gingen Risiken für die Preisstabilität aus. (APA/Reuters)

Link

EZB
Share if you care.