Italien: Zwei Flüchtlinge in österreichischem Lkw tot aufgefunden

5. Juli 2005, 14:06
10 Postings

An hohen Temperaturen gestorben - Zwei weitere Migranten völlig erschöpft gefunden

Vicenza - Der Lkw mit österreichischem Kennzeichnen, in dessen Laderaum am Montag zwei illegale Einwanderer in Norditalien tot aufgefunden worden sind, gehört einer oberösterreichischen Speditionsfirma, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Die Behörden gehen davon aus, dass sich vier Immigranten am Sonntag im griechischen Hafen von Patras in den Lkw geschlichen haben. Wegen der Temperaturen, die im Fahrzeug bis zu 50 Grad erreichten, seien zwei von ihnen - Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren - ums Leben gekommen.

Die Immigranten, vermutlich Iraker, hatten nur wenige Wasserflaschen bei sich, die leer neben den Leichen gefunden wurden. Im Lagerraum wurden auch griechische Dokumente zum Asylantrag gefunden. Die Behörden schlossen nicht aus, dass die beiden Opfern und die Überlebenden der selben Familie angehören.

Lkw beschlagnahmt

Der deutsche Lastwagenfahrer, der mit seinen beiden Töchtern im Alter von sechs und elf Jahren unterwegs war, berichtete, er habe erst bei einer Inspektion auf einem Autobahnrastplatz nahe Vicenza von den Immigranten in seinem Lkw erfahren. Er alarmierte die Polizei, die ihn lange vernahm. Der Lkw wurde beschlagnahmt.

Die beiden Überlebenden weinten und brüllten verzweifelt in einer unbekannten Sprache. Sie waren stark mitgenommen und wurden in ein Spital von Vicenza gebracht. Die Polizei versucht, ihre Staatsangehörigkeit herauszufinden. (APA)

Share if you care.