Enten verursachten Chaos auf Südautobahn

5. Juli 2005, 21:09
posten

Streckenabschnitt musste für Einfangaktion gesperrt werden

Klagenfurt - Eine zehnköpfige Entenfamilie hat am Sonntagabend ein kleines Verkehrschaos auf der Südautobahn verursacht. Die Tiere riefen die Freiwillige Feuerwehr und die Autobahnpolizei auf den Plan. Der Streckenabschnitt musste von der Polizei für einige Zeit gesperrt werden.

Kurz nach 20.00 Uhr begann die Entenfamilie mit ihrem waghalsigen Vorhaben, die Südautobahn bei Wernberg zu überqueren. Mehrere Vollbremsungen durch tierliebende Autofahrer waren die Folge, was zu gefährlichen Situationen führte. Fünf Männer der Freiwilligen Feuerwehr Wernberg brauchte es schließlich dazu, die Vögel einzufangen.

Glück hatten Menschen und Tiere: Keine der Enten musste Federn lassen, auch die Verkehrsteilnehmer blieben unverletzt. (APA)

Share if you care.