Gerrard spricht nicht mehr mit Liverpool

5. Juli 2005, 12:25
20 Postings

Unzufrieden mit den Verhandlungen um eine Gehaltserhöhung - Jetzt ist wohl Real am Zug

Liverpool - Nur sechs Wochen nach dem Sieg in der Fußball-Champions League hat Vereins-Kapitän Steven Gerrard die Gespräche mit dem englischen Premier-League-Klub Liverpool FC abgebrochen. Laut Montags-Berichten der "Daily Mail" zufolge sei Gerrard unzufrieden mit den zu langsam voranschreitenden Verhandlungen um eine Gehaltserhöhung. Sein Vertrag läuft noch zwei Jahre. Als Interessent Gerrards gilt Real Madrid.

Außer dem Niederländer Boudewijn Zenden, der schon am Samstag seinen Wechsel angekündigt hat, erhält Champions League-Sieger Liverpool FC weitere drei Neuzugänge. Der beste Tormann Spaniens, Jose Reina, wechselt von Villarreal in die Beatles-Stadt, der Stürmer Mark Gonzales kommt von Albacete und der erst 18-jährige Antonio Barragan vom FC Sevilla zu Liverpool. Weitere zwei bis drei Neuzugänge sind noch für diese Woche geplant(APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gerrard sucht sich einen neuen Klub.

Share if you care.