Über zwei Millionen SingStar-Spiele verkauft

12. Juli 2005, 10:16
2 Postings

Singen statt ballern als Cashcow für Sony - 80's-Version in Vorbereitung

Mit den Verkaufszahlen der SingStar-Serie, die im Juni die zwei Millionen-Grenze überschritten hat, zeigt Sony Computer Entertainment Europe (SCEE), dass auch andere Spielegenres als die klassischen Shooter für Verkaufserfolge sorgen können. Allein in Österreich wurden 71.312 Stück von SingStar, SingStar Party und dem neuen SingStar THE DOME, entweder solo oder im Bundle mit einer PlayStation2, verkauft.

ein Schritt weiter

Mit seinem Debüt im Juni 2004 sorgte SingStar dafür, dass der klassische Konsolenspieler nicht mehr allein vor seinem Gerät sitzt. Das Party-Spiel lädt Spieler jeden Alters dazu ein, selbst ins Rampenlicht zu treten und die eigenen Gesangskünste zur Schau zu stellen. Dabei handelt es sich aber nicht einfach nur um ein Karaoke-Spiel. Die SingStar-Technologie geht noch einen Schritt weiter und analysiert und bewertet die Stimmfertigkeiten und -fähigkeiten der Spieler hinsichtlich Tonlage, -stärke und Rhythmus.

mut

"Der gewaltige Erfolg von SingStar zeigt, dass unser Mut und die Bekenntnis zu noch mehr Innovation sowie der Anspruch an eine Neuinterpretation des klassischen Computer Entertainments reichlich Früchte getragen hat", so Phil Harrison, Executive Vice President, Sony Computer Entertainment Europe.

Mit zwei Mikrofonen

SingStar ist mit zwei Mikrofonen erhältlich, die sich an den USB-Adapter der PlayStation 2 anschließen lassen. Zusätzlich ist SingStar auch EyeToy-kompatibel, so dass sich angehende Shootingstars am Pophimmel selbst auf dem Bildschirm sehen können.

Bis jetzt wurde laut Sony Computer Entertainment Europe über 250 Songs für die SingStar Serie lizenziert, eine 80's-Version ist bereits in Ausarbeitung.(APA)

  • Artikelbild
Share if you care.