In Anzug und Krawatte Autos aufgebrochen

5. Juli 2005, 21:01
posten

Eleganter Täter war in Supermarktgarage in der Hütteldorfer Straße immer tagsüber aktiv

Wien - Einem eleganten Autoeinbrecher, der in einer Supermarktgarage in der Hütteldorfer Straße in Penzing sein Unwesen trieb, hat die Wiener Polizei das Handwerk gelegt. Der 34-Jährige, der stets in Anzug und Krawatte "arbeitete", trug zudem ein Namensschild, damit die Leute glaubten, er sei ein Mitarbeiter des Geschäftes. Er steht im Verdacht, an die 50 Pkw aufgebrochen zu haben, teilte die Exekutive am Montag in einer Aussendung mit.

Nachdem seit September 2004 immer wieder in der Garage tagsüber Autos aufgebrochen wurden, legten sich Polizeibeamte regelmäßig auf die Lauer. Durch eine Videoüberwachungskamera konnte Dusan B. schließlich als Verdächtiger ausgeforscht und Mitte Juni festgenommen werden. Einbruchswerkzeug wurde bei dem 34-Jährigen sichergestellt.

B. gab bisher an die 30 Einbrüche zu, 50 konnten ihm aber nachgewiesen werden. Er entnahm hauptsächlich Radios, CDs, Sonnenbrillen und Laptops. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 60.000 Euro. Gegenüber der Polizei sagte der Verdächtige, dass er sich mit den Einbrüchen ein luxuriöses Leben ermöglichen wollte. (APA)

Share if you care.