Wahlerfolg für PRI im Bundesstaat Mexico

13. Juli 2005, 15:51
15 Postings

Enrique Pena (38) ist neuer Gouverneur der bevölkerungsreichen Provinz - PRI regierte das Land über siebzig Jahre

Mexiko - Ein Jahr vor der Präsidentenwahl in Mexiko hat die oppositionelle Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI) einen wichtigen Sieg errungen. Die ehemalige Staatspartei wurde bei der Gouverneurswahl im Hauptstadt-Teilstaat Mexiko stärkste Partei. Nach Auszählung fast aller Stimmen kam der PRI-Kandidat Enrique Pena Nieto auf 47,6 Prozent der Stimmen. Ruben Mendoza von der Nationalen Aktionspartei (PAN), der Präsident Vicente Fox angehört, erreichte 24,8 Prozent. Yeidckol Polevnsky von der Partei der Demokratischen Revolution (PRD) lag bei 24 Prozent.

"Es war ein klarer und starker Sieg", sagte Pena Nieto. Der 38-Jährige war noch vor einem Jahr ein unbekannter Politiker. Er hatte der Region im Wahlkampf den Ausbau von Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen versprochen.

Der Sieg der PRI, die vor dem Amtsantritt von Fox 2000 mehr als 70 Jahre das Land regierte, ist für die Partei ein guter Ausgangspunkt für die Präsidentenwahl im kommenden Jahr. Dafür liegt in derzeitigen Umfragen allerdings der beliebte Bürgermeister der Hauptstadt, Andres Manuel Lopez Obrador von der PRD, in Führung. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wahlsieger Enrique Pena Nieto (38).

Share if you care.