Zwei Tote bei mehreren Unfällen in Niederösterreich

4. Juli 2005, 21:32
5 Postings

Vier Motorräder beteiligt

St. Pölten - Der Sonntagabend hat auf Niederösterreichs Straßen zwei Todesopfer gefordert. An den insgesamt drei Verkehrsunfällen waren vier Motorräder beteiligt. Ein Motorradfahrer verunglückte tödlich auf einer Bundesstraße im Gemeindegebiet von Türnitz (Bezirk Lilienfeld). Der 44-Jährige war gegen 17.00 Uhr in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Leitschiene geprallt, teilte die Sicherheitsdirektion Niederösterreich mit.

Ein weiteres Todesopfer forderte ein Unfall mit einem Pkw in Bezirk Baden. Ein 62-Jähriger und seine 43-jährige Frau waren gegen 16.00 Uhr in Richtung Horn unterwegs als das Auto aus unbekannter Ursache von der Straße abkam, eine Böschung hinunter stürzte und schließlich gegen eine betonierte Wegzufahrt krachte. Für den Lenker kam jede Hilfe zu spät. Seine Ehefrau erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Serienunfall mit Motorrädern

Auf der S33 Richtung St. Pölten ereignete sich gegen 19.00 Uhr ein Serienunfall mit Motorrädern. Ein 43-Jähriger war aus bisher ungeklärter Ursache gestürzt. Zwei nachfolgende Biker konnten nicht mehr ausweichen und kamen ebenfalls zu Sturz. Der Unfallverursacher wurde mit schweren Beinverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. (APA)

Share if you care.